Eintauchen in Deine Tiefe!

1. Agrimony – die Ehrlichkeitsblüte

Seelische Negativhaltung:

Sie zeigen ihren Mitmenschen und ihrer Aussenwelt durchweg ein unbekümmertes, liebenswürdiges, fröhliches Gesicht. Sie verdecken ihre Probleme hinter einer fröhlichen Fassade. Man versucht es allen recht zu machen. Man tut viel des Friedens willen.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Innere Ehrlichkeit, Offenheit und Konfliktfähigkeit
  • Inneren Frieden und man kann aus dem Herzen fröhlich sein
  • Ein Leben ohne Maske/Fassade
  • Man kann sich den positiven und negativen Ereignissen stellen und spürt das man daran wächst

2. Aspen – die Ahnungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Man ist grundlos ängstlich, sorgenvoll und nervös. Plötzliche auftretende Angstzustände beim Alleinsein oder auch unter Menschen. Sehr sensibel. Ängste sind nicht klar definierbar und dadurch fällt es schwer darüber zu reden. Es sind die tiefverwurzelten Ängste, die meist schon von Geburt an bestehen.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Bewusste Wahrnehmungsfähigkeit
  • Man spürt seine Sensibilität und kann diese gut einschätzen und umgehen
  • Unheimliche Gefühle lösen sich auf

3. Beech – die Toleranzblüte

Seelische Negativhaltung:

Man reagiert entweder überkritisch und bewertend oder man reagiert gespielt tolerant und übertrieben verständnisvoll. Auch verurteilt man andere ohne Einfühlungsvermögen. Zu sich selbst ist man auch viel zu kritisch. Außerdem enthält man sich jeder angebrachten Kritik.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man kritisiert einfühlend und konstruktiv und kann selbst Kritik auch annehmen
  • Man ist einfühlsamer und entwickelt Toleranz und Mitgefühl
  • Verständnisvoller
  • Offenheit
  • Man lernt seine eigene Schattenseite und „Fehler“ zu sehen und mit ihnen richtig umzugehen und einzuordnen. Man erkennt hinter dem Negativen die positive Wachstumsmöglichkeit.

4. Centaury – die Blüte des Dienens

Seelische Negativhaltung:

Es sind sehr liebenswerte, hilfsbereite, rücksichtvolle Menschen, die nicht nein sagen können. Sie möchten geliebt werden. Anerkennung und Bestätigung. Man tritt nicht für seine Interessen ein. Man äussert nicht was man will. Seine Bedürfnisse ordnet man unter. Man führt kein selbstbestimmtes Leben. Man verhält sich passiv angepasst und handelt fremdbestimmt.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man führt ein selbstbestimmtes Leben
  • Man erkennt seine eigenen Bedürfnisse und lebt sie.
  • Man kann Nein sagen und wenn man JA sagt weiss man, warum man Ja sagt
  • Man kann sich auch in Gruppen, Gemeinschaften verbinden und sein eigenes Ichbewusstsein leben und beibehalten.

5. Cerato – die Intuitionsblüte

Seelische Negativhaltung:

Intuitiv hat man schon seine richtige Antwort aber der Kopf schaltet sich ein und gibt viele Argumente dagegen. Es entsteht eine Unsicherheit gegenüber der eigenen Entscheidung. Man zweifelt an der inneren Stimme, an seiner Intuition.
Durch das sucht man Rat und Bestätigung durch andere. Man ist unsicher und man traut sich nicht spontan zu handeln.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man bekommt mehr Selbstvertrauen
  • Man vertraut der inneren Stimme, seiner Intuition und steht zu seiner Meinung
  • Man bekommt innere Sicherheit und kann sich seine eigene Meinung bilden

6. Cherry Plum – die Gelassenheitsblüte

Seelische Negativhaltung:

Man hat Angst vor unkontrollierten Wutausbrüchen. Man hat Angst die Kontrolle zu verlieren. Man kämpft das man seine Selbstbeherrschung nicht verliert. Man versucht zwanghaft seine Gefühle zu kontrollieren und zu unterdrücken. Man leidet unter extreme innere Anspannung und man fühlt sich wie auf einem Pulverfass, ein Vulkan der gleich ausbricht. Man steht kurz vor einem Nervenzusammenbruch.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man entwickelt Mut, Kraft, Ausgeglichenheit und Gelassenheit
  • Man kann seine Gefühle annehmen und sich entsprechen auch ausdrücken
  • Unbewusste Fähigkeiten und Erkenntnisse werden erkannt und können genutzt werden.

7. Chestnut Bud – die Lernblüte

Seelische Negativhaltung:

Man neigt dazu immer wieder die gleichen Fehler zu machen und aus den Erfahrungen, die man gemacht hat, keine Erkenntnisse daraus zu ziehen. Auch verarbeitet man seine Vergangenheit nicht, sondern stürzt sich direkt in das nächste Projekt, anstatt sich damit in Ruhe auseinanderzusetzen. Es fällt einem schwer sich zu konzentrieren und seine Verhaltensweise zu überdenken. Mit seinen Gedanken ist man oft schon zwei Schritte voraus durch das reagiert man in der Situation unaufmerksam oder uninteressiert. Man ist in diesem Zustand stark in seinem Verhaltensmuster gefangen.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man möchte etwas dazu lernen und nimmt sich dazu die Zeit und die Ruhe
  • Man kann seine Verhaltensweisen beobachten und befreit sich von den festgefahrenen Verhaltensweisen
  • Man stärkt die Aufmerksamkeit und die innere Achtsamkeit

8. Chicory – die Beziehungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Chicory Menschen knüpfen die Liebe an Bedingungen. Liebe und Zuwendung wird als Werkzeug benützt, um andere Menschen an sich zu binden. Man ist sehr vereinnahmend und besitzergreifend. Auch erwartet man Dankbarkeit, auch wenn man sich einmischt, ohne gefragt zu werden. Man ist tief enttäuscht, wenn man sie nicht bekommt. Man macht die Mitmenschen emotional von sich abhängig.

Chicory Menschen haben eine tiefe seelische Unausgeglichenheit, eine innere Leere. Chicory Menschen haben das Gefühl nie richtig geliebt worden zu sein. Sie habe in ihre Kindheit nie echte Liebe bekommen. Sie mussten schon früh mehr Leisten/Verantwortung übernehmen als es altersgerecht war. Sie bekamen selbst zu wenig Anerkennung, Bestätigung und Liebe.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man spürt und kennt seine persönlichen Bedürfnisse und erfüllt sich diese, wenn möglich selbst
  • Zuwendung und Hilfsbereitschaft wird den Mitmenschen nicht mehr aufgezwungen
  • Man kann die fordernden Liebe loslassen und spürt die gelassene Liebe. Liebe ohne Bedienungen
  • Man gibt spontan ohne Gegenleistung zu erfahren.

9. Clematis – die Realitätsblüte

Seelische Negativhaltung:

Eigentlich ist man mit der schöpferischen Gestaltungskraft verbunden. Aber im negativen Clematis ustand kann man am tatsächlichen Leben nicht teilnehmen und zieht sich in seine eigene phantasievolle Vorstellungswelt zurück. Man flüchtet sich in Tagträume, um sich der Gegenwart zu entfliehen. Man ist gedankenverloren, weggetreten und selten ganz da. Man lebt nicht im Hier und Jetzt. Man wirkt verträumt, verschlafen und leicht verwirrt.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man kann Träumen und seine Visionen in die Tat umsetzen
  • Man öffnet sich für das Hier und Jetzt
  • Man ist geerdet
  • Man hat eine gute Wahrnehmung
  • Ein kreativer und schöpferischere Lebensstil bereichert das Leben

10. Crab Apple – die Reinigungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Man fühlt sich innerlich und äusserlich beschmutzt, unrein oder infiziert. Man hat ein übertriebener Ordnungssinn. Durch den starken Wunsch nach Reinheit entsteht die Angst gegenüber Insekten, Bakterien und Infektionen. Im Crab Apple Zustand ist die problematische Ordnung im Aussen auch ein Spiegelbild für die innere Unordnung.

Man hat ein schwieriges Verhältnis zu seinem Körper. Man kann sich so wie man ist nicht annehmen, weil man das Gefühl hat nicht schön zu sein und innerlich wie äusserlich unrein zu sein.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man hat den äusserlichen Ordnungsdran gelöst und zur inneren Ordnung gefunden.
  • Man entwickelt ein natürliches Verhältnis zur Reinheit und zur Hygiene
  • Man lernt sich so an zu nehmen wie man ist.
  • Unordnung stören einen nicht mehr so.

11. Elm – die Verantwortungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Man fühlt sich erschöpft und hat das Gefühl die Aufgaben nicht mehr zu schaffen. Es wächst einem alles über den Kopf. Man hat das Gefühl man kann die Verantwortung nicht mehr tragen. Das sonst gute Selbstvertrauen ist zeitweise verloren gegangen. Als Kind hat man von den Eltern immer viel Lob bekommen für die Leistung. Durch das stellt man immer höher Erwartungen, Ansprüche an seine eigene Leistung. Man möchte seinen Erwartungen und deren von den Mitmenschen nicht enttäuschen und darum übernimmt man sich und spürt dies oft zu spät. Man hat Angst zu Versagen.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man erkennt das man erst einmal für sich selbst verantwortlich ist und die Erwartung der anderen zurückstellt.
  • Die eigenen Fähigkeiten können besser eingeschätzt werden.
  • Man spürt wieviel Verantwortung man tragen kann und wo man sie abgeben kann.

12. Gentian – die Glaubensblüte

Seelische Negativhaltung:

Man hat Zweifel an seiner eigenen inneren Kraft. Man hat eine innerliche pessimistische Grundhaltung. Dies führt dazu das viele Dinge nicht gelingen. Man lässt sich schnell Entmutigen und nach einem „Fall“ bleibt man liegen, statt wieder aufzustehen. Der Mangel an Glauben und Vertrauen löst Unsicherheit aus.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Trotz schwierigen Umständen hat man einen felsenfesten Glauben, das sich alles so fügt wie es soll
  • Die Lebenseinstellung wird positiver
  • Nach einem Fehlschlag und Rückschlag schöpft man Kraft und fasst neuen Mut, um weiterzumachen.
  • Man weiss, dass es für alle Probleme eine Lösung gibt.

13. Gorse – die Hoffnungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Man hat innerlich resigniert und die Hoffnung aufgegeben. Man hat das Gefühl es gibt keinen Ausweg mehr und es lohne sich nicht mehr dafür zu kämpfen. Viele Menschen im negativen Gorse Zustand leiden an einer chronischen Krankheit. Erfolglos haben sie viele Behandlungen ausprobiert und haben dann das Gefühl, das alles keinen Zweck mehr hat.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man entwickelt wieder neue Hoffnung und hat den Glauben auf Besserung.
  • Man verändert seine innere Grundhaltung und wird wieder lebensfreudiger und zuversichtlicher
  • In schwierigen Lagen entwickelt man eine neue Sichtweise auf die Situation und kann dann auch die Entwicklungsmöglichkeiten und das Positive sehen.
  • Man weiss, dass es nie zu spät ist in seinem Leben etwas zu verändern.

14. Heather – die Identitätsblüte

Seelische Negativhaltung:

Man ist nur mit sich selbst beschäftigt. Die Gedanken kreisen nur um die eigenen Probleme. Man nimmt nichts und niemand so wichtig wie sich selbst. Die anderen nimmt man nicht mehr wahr. Im negativen Heather Zustand möchte man beliebt sein und versucht auch in der Gesellschaft das Gespräch an sich zu lenken und auf die eigenen Probleme/auf das eigene Ich zu richten. Oft leidet man unter Minderwertigkeitsgefühle da man in der Kindheit emotional vernachlässigt worden ist, ist man auch bis heute „seelisch“ unterernährt. Man kann nicht alleine sein.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man entwickelt Einfühlvermögen, Verständnis und auch Hilfsbereitschaft.
  • Man lernt anderen Menschen wieder zuzuhören und auf sie einzugehen.
  • Man stellt sich nicht mehr in den Vordergrund
  • Man löst sich von dem übertriebenen Bedürfnis nach Anerkennung
  • Man wird selbstsicher

15. Holly – die Herzöffnungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Im negativen Zustand spürt man die allumfassende Liebe nicht mehr. Man hat das Herz geschlossen. Man hat das Herz hart gemacht. Man ärgert sich leicht, reagiert unfreundlich, aggressiv. Man ist eifersüchtig und misstrauisch. Innerlich fühlt man sich geladen und wütend. Man grenzt sich innerlich von Liebe ab.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man öffnet sein Herz und verbindet sich mit der allumfassenden Liebe
  • Man denkt mit dem Herzen
  • Man gönnt dem anderen seinen Erfolg und freut sich von Herzen, auch wenn man selbst in Schwierigkeit ist.
  • Man lebt in innerer Harmonie, man strahlt Herzlichkeit aus.
  • Man kann Zuwendung und Liebe von anderen annehmen.

16. Honeysuckle – die Vergangenheitsblüte

Seelische Negativhaltung:

Man lebt zu sehr in der Vergangenheit und kann sich nicht dem Fluss des Lebens öffnen. Oft sehnt man sich die Vergangenheit zurück. Das Hier und Jetzt kann man nicht leben und dieses ist auch weniger lebenswert. Man kann negatives aus der Vergangenheit nicht ruhen lassen und sich damit nicht abfinden. Man weigert sich eine neue Entwicklungsphase zu akzeptieren.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man ist im Fluss des Lebens. Man begreift das Leben jetzt
  • Man setzt sich mit der Vergangenheit auseinander und stellt sich der Gegenwart
  • Man hat aus der Vergangenheit gelernt und zieht positive Erkenntnisse daraus

17. Hornbeam – die Spannkraftblüte

Seelische Negativhaltung:

Nur beim Gedanke daran was man alles erledigen muss, fühlt man sich schon kraftlos und erschöpft. Oft werden die erledigten Aufgaben im Kopf als Stress empfunden dadurch entsteht das Gefühl der Überforderung und Lähmung. Man hat keinen Schwung mehr und fühlt sich dauernd müde. Man fühlt sich „kopflastig“ müde und erschlafft.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man weiss das man die täglichen Aufgaben mit Schwung und Energie erledigen kann ohne viel Energie aufzuwenden.
  • Man fühlt sich im Geist frisch, der Kopf wird klar, und die Wahrnehmung lebhafter
  • Man kann sich wieder auf die Arbeit freuen und man bricht aus einer Routine aus.

18. Impatiens – die Zeitblüte

Seelische Negativhaltung:

Im negativen Zustand ist man ungeduldig und man reagiert aus innerer Anspannung heraus sehr gereizt gegenüber dem anderen. Man kann schlecht abwarten. Man möchte die Dinge so schnell wie möglich erledigen. Man hat mit langsameren Menschen keine Geduld und ist auch leicht gereizt und wütend. Man nimmt ihnen dann die Sachen aus der Hand. Man beendet manchmal die Arbeit nicht, da man sich die Zeit nicht mehr nehmen möchte.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man entwickelt Geduld, Sanftmut und Gelassenheit.
  • Man wird innerlich und äusserlich ruhiger
  • Man entfaltet Einsichten das andere Menschen ein anderes Tempo für die Arbeit haben
  • Man kann Dinge geschehen lassen und sich in Geduld üben

19. Larch – die Selbstvertrauensblüte

Seelische Negativhaltung:

Im negativen Zustand zweifelt man nicht nur an seinen Fähigkeiten, sondern man ist von seiner eigenen Unfähigkeit überzeugt. Da man auch davon überzeugt ist das man gewisse Dinge gar nicht kann versucht man es gar nicht. Man fühlt sich minderwertig, hat kein Selbstwertgefühl. Man stellt sich immer wieder in den Schatten und erkennt sein eigenes Licht/Talente nicht. Man bewundert andere, ohne Neid. Man traut es sich selbst aber nicht zu.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man erkennt und lebt seine eigenen Stärken und Schwächen.
  • Man entfaltet und nutzt seine Begabungen und Talente
  • Man traut sich wieder etwas zu

20. Mimulus – die Tapferkeitsblüte

Seelische Negativhaltung:

Im Alltag hat man Angst vor unangenehmen Situationen. Dies beeinträchtigt auch den Alltag. Im negativen Mimulus Zustand hat man Angst vor konkreten Dingen, bestimmten Situationen oder Menschen. Es sind erkennbare Ängste, die im Alltag vorhanden sind. Wie zum Beispiel Angst vor Tieren (Spinnen, Mäuse, Hunde usw.) Angst vor dem Arzt, Angst vor grossen Menschenmengen, Angst vor dem Alleinsein, Angst vor neuen Situationen. Vor was man Angst hat kann man benennen.
Es sind feinfühlige, zarte und eingeschüchterte Menschen. Sie sprechen nicht gerne über ihre Ängste.

Man ist aus Ängstlichkeit innerlich angespannt man wird leicht rot und bekommt feuchte Hände. Man schiebt Dinge bewusst vor sich her, weil man Angst davor hat und hofft, sie erledigen sich von allein. Auch wird man schnell krank, wenn etwas bevorsteht vor dem man Angst hat.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man wächst über seine Ängste hinaus
  • Man kann dem Leben mutig begegnen
  • Man kann mit Gelassenheit die Dinge auf sich zu kommen lassen
  • Man stellt sich neuen Situationen und Herausforderungen

21. Mustard – die Lichtblüte

Seelische Negativhaltung:

Man hat das Gefühl dunkle Wolken haben sich über einen gesetzt. Man fühlt sich antriebslos und erschöpft. Man hat zu nichts mehr Lust. In einem ist das Gefühl der Schwere. Schwermut, Depressionen, Niedergeschlagenheit, Traurigkeit diese Gefühle können einem in diesem Mustard Zustand begleiten. Man ist diesen Gefühlen ausgeliefert. Man weiss gar nicht genau wo dies hergekommen ist. Sie kommen und gehen plötzlich ohne erkennbare Ursachen.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man spürt die Freude wieder und fühlt sich vom Leben getragen
  • Die dunklen Wolken sind vorbeigezogen und man spürt/sieht das Licht wieder
  • Man spürt eine Heiterkeit wieder
  • Man lässt sich nicht mehr so leicht in depressive Stimmung hineinziehen

22. Oak – die Ausdauerblüte

Seelische Negativhaltung:

Man ist ein niedergeschlagener und erschöpfter Kämpfer, der trotzdem tapfer weiter macht und nicht aufgibt. Man verlangt von sich das Angefangene zu beenden obwohl man nicht mehr kann. Man möchte seine Müdigkeit und seine Schwächen nicht nach aussen zeigen. Sie bitten ungern um Hilfe. Im negativen Oak Zustand ist man unter Dauerstress und Überarbeitung. Man meint „es schuldig zu sein“.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man wird gelassener und entspannter
  • Der innere Druck weicht und spielerische Element kehren zurück
  • Man wird flexibler, offener und man erfüllt seine Aufgaben im Rahmen seiner Möglichkeiten
  • Man lebt sein Leben mit Freude, Kraft und Ausdauer
  • Man nimmt Aufgaben und Verpflichtungen an. Erkennt und spürt seine eigenen Grenzen

23. Olive – die Regenerationsblüte

Seelische Negativhaltung:

In diesem negativen Zustand fühlt man sich völlig erschöpft, müde im Körper und im Geist. Es ist einem alles zu viel. Man fühlt sich völlig ausgelaugt und am Ende. Der Alltag und auch die Freizeit empfindet man als anstrengend. Auch wenn man versucht sich auszuruhen, zu schlafen fühlt man sich kraftlos und energielos. Dieser Zustand entsteht oft durch grosse Sorge, schwere Krankheit, Belastungen, langanhaltender Stress, Kummer, aufopfernden Pflege, ein intensiver Prozess, der sehr viel Energie verbraucht hat.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man spürt Kraft und Vitalität im Körper und im Geist
  • Man kann seine eigenen Energiereserven gut einteilen
  • Man entwickelt wieder Lebensfreude
  • Man baut seine körperliche und geistige Leistungsfähigkeit wieder auf.
  • Man spürt seinen Schwung wieder im Leben

24. Pine – die Selbstakzeptanzblüte

Seelische Negativhaltung:

Im negativen Pine Zustand verlangt man von sich selbst mehr als von anderen und hat trotzdem immer ein schlechtes Gewissen. Man entschuldigt sich für alles. Sätze wie „Ich weiss, das ist meine Schuld“ äussert man sehr oft. Unbewusste Formulierungen werden im Alltag geäussert. Man fühlt sich wertlos, minderwertig. Man fühlt sich für Fehler von anderen verantwortlich bzw. schuldig. Man entschuldigt sich, auch wenn man nicht verantwortlich dafür war. Man hat Mühe ein Geschenk anzunehmen, weil man unbewusst glaubt man hat es nicht verdient. Schuldgefühle, Selbstvorwürfe und Mutlosigkeit begleiten das Leben. Man entschuldigt sich das man geboren ist. Es liegt der Vermutung nahe das diese Prägung schon im Mutterleib entstanden ist z. B. wenn das Kind eigentlich nicht erwünscht war oder ein anderes Geschlecht hat als erwünscht.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man weiss das jeder Mensch sein Lebensrecht hat.
  • Man weiss und spürt seinen eigenen Wert. Man spürt das man es wert ist geliebt zu werden
  • Selbstwert steigt
  • Man kann sich und seine Fehler selbst so annehmen und akzeptieren und verurteilt sich nicht mehr
  • Man kann Geschenke annehmen
  • Man erkennt, wofür man selbst verantwortlich ist und wofür nicht.

25. Red Chestnut – die Abnabelungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Man ist überbesorgt um die Gesundheit, Verfassung, Sicherheit von anderen (Kinder, Partner). Man nimmt es sich sehr zu Herzen wie es anderen geht. Aber um sich selbst macht man sich keine Sorgen. Man kann sich nicht von anderen abnabeln. Man fürchtet sich ständig das den anderen etwas schlimmes zustösst und ermahnt sie zur Vorsicht. Durch das man die Nöte und Sorgen von den anderen so viel Bedeutung gegeben hat spüren sie den fremden Schmerz als ihr eigener z.B. bei einem Telefonat hat dann diese Person die gleichen Krankheitssymptome.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man kann sich abnabeln
  • Man lernt den anderen ihren Weg gehen zu lassen
  • Man spürt das es wichtig ist das jeder seine eigene Erfahrung machen soll
  • Man nimmt die bedrückten, schwermütigen Gedanken andere achtsam an, macht sich diese aber nicht zu seinen eigen.
  • Man kann die Probleme der anderen mit Distanz betrachten und werden nicht mehr zu seinen eigenen.

26. Rock Rose – die Eskalationsblüte

Seelische Negativhaltung:

In Ausnahmesituationen, Krisensituationen, Unfällen, plötzliche Krankheit, Naturkatastrophen, Schocks, Gewalteinwirkungen ist man vor Angst wie von Sinnen. Man ist wie gefesselt oder erstarrt. Man hört nichts mehr. Man sieht nichts mehr, sagt nichts mehr, das Herz bleibt einem fast stehen. Diese Schreckensnachrichten, Notfallsituationen geschehen unerwartet und dann kann man sich aus dieser Schockstarre nicht lösen. Diese Panik lähmt Körper und Geist.
Auch wenn man äusserlich gar nicht ängstlich wirkt gibt es Menschen die innerlich von Panik erfasst und verlieren den Überblick und reagieren aufgelöst, durcheinander. Diese Menschen haben oft ein leichtes Nervensystem.

Rock Rose ist eine wichtige Blüte in Rescue Remedy (Notfalltropfen)

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man kann in Ausnahmesituationen, Krisensituationen über sich hinauswachsen
  • Man erlangt in den Schockmomenten seine Fassung wieder und bekommt einen klaren Blick über die Situation
  • Eine innere Kraft, Ruhe, Standfestigkeit und Mut entstehen

27. Rock Water – die Flexibilitätsblüte

Seelische Negativhaltung:

Im negativen Rock Water Zustand hat man strenge, starre Ansichten. Man unterdrückt Bedürfnisse. Man ist zu hart zu sich selbst. Selbstdisziplin und starkes Perfektionsstreben ist in so einem Leben gross geschrieben. Man versagt sich vieles, dadurch geht die Lebensfreude verloren. Man macht sich Vorwürfe, wenn man seine strenge Disziplin nicht durchhalten kann.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man entwickelt Lockerheit, innere Freiheit, Offenheit, Spontanität und Lebensfreude
  • Man achtet auf seine seelischen und körperlichen Bedürfnisse und gibt ihnen den Raum dazu
  • Man kann auch neue Ansichten zu lassen

28. Scleranthus – die Balanceblüte

Seelische Negativhaltung:

Im negativem Scleranthus Zustand ist man unentschlossen, sprunghaft und man hat Entscheidungsschwierigkeiten. Innerlich ist man ruhelos. Oft ist man unkonzentriert da man im Gespräch von Thema zu Thema hüpft. Man möchte selbst Entscheidungen treffen und fragt deswegen nicht gerne um Rat. Dies kann sich dann über länger Zeitraum rauszögern. Auch kann man in einem negativem Scleranthus Zustand Stimmungsschwankungen haben. Weinen, Lachen, himmelhochjauchzend – zu Tode betrübt.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man trifft Entscheidungen
  • Man ist konzentrierter und entschlossener
  • Man ist ausgeglichener und findet seine innere Balance
  • Man kann immer mehre Möglichkeiten in seinem Leben einbeziehen, da man vielseitig und flexibel ist

29. Star of Bethlehem – die Trostblüte

Seelische Negativhaltung:

In einem negativen Star of Bethlehem Zustand hat man einen körperlichen, seelischen Schock. Es ist egal ob dies schon länger zurück liegt oder erst kürzlich entstanden ist. Im negativen Zustand möchte man sich nicht mit dem Ereignis auseinandersetzen. Man möchte sich zurückziehen und kann auch kein Trost annehmen. Es kommt zu einem inneren Stau/Druck, der sich durch Alpträume bemerkbar macht. Man sollte Star of Bethlehem nehmen, wenn man das Gefühl hat, das ein Heilungsprozess durch unbegreifliche Gründen blockiert wird. Vielleicht weil ein unbewusster Schock aus der Vergangenheit dies blockiert.

Star of Bethlehem ist eine wichtige Blüte in Rescue Remedy (Notfalltropfen)

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man möchte sich mit dem traumatischen Erlebnis auseinandersetzen
  • Der Schmerz, das Erlebnis kann verarbeitet und überwunden werden.
  • Alpträume verschwinden
  • Man entwickelt Standfestigkeit und innere Kraft

30. Sweet Chestnut – die Erlösungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Eine tiefste Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit macht sich innerlich breit. Man fühlt sich, als ob man körperlich und geistig die Grenzen seiner Kraft erreicht hat und jetzt alles zusammenbricht. Man hat das Limit erreicht was man ertragen kann. Man hat keine Hoffnung mehr und weiss nicht mehr weiter. Man fühlt sich verloren und leer. Man sieht das Licht am Ende des Tunnels nicht mehr. Ähnlich wie bei Agrimony Zustand verbergen Sweet Chestnut ihre innere Verzweiflung, Hoffnungslosigkeit vor ihren Mitmenschen.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man spürt wieder Hoffnung und Zuversicht
  • Man erkennt den Sinn hinter der Krise und erkennt die Wandlungschance
  • Man erkennt das Licht am Ende des Tunnels wieder
  • Man findet einen Weg aus einer aussichtlosen Situation

31. Vervain – die Begeisterungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Im negativen Vervain Zustand neigt man zu Übertreibungen. Man bekommt den Eindruck das sie sich selbst etwas beweisen müssen oder das sie an eine Grenze vorstossen möchten. Man hat Schwierigkeit das richtige Mass zu finden. Man ist innerlich angespannt, innerlich überdreht. Auch sind die Muskeln, Augen und der Kopf angespannt. Man versucht im Übereifer den anderen zu seinem Glück zu zwingen und sagt was sie machen sollen. Man neigt dazu zu missionieren.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man spürt und lebt seine Ideen, kann aber die Ideen des anderen auch respektieren und zu lassen. Man lässt den Raum für beide Ideen.
  • Man findet bei allen was man macht das richtig Mass
  • Man erkennt die eigenen Grenzen seiner Leistung an und setzt seine Energie achtsam ein
  • Man wird flexibler, toleranter und gelassener

32. Vine – die Autoritätsblüte

Seelische Negativhaltung:

Im negativen Vine Zustand hat man Probleme mit der Autorität. Entweder verdrängt man es oder man überbeansprucht die Autorität. Wenn man es verdrängt wird man zum Opfer von Machtspielen. Wer es überbeansprucht kann nicht klein beigeben, muss sich um jeden Preis durchsetzen und das letzte Wort haben. Man ist engstirnig. Die Meinung anderer legt man keinen Wert, keine Bedeutung zu. Sie ist einem egal.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man entwickelt Respekt und Freundlichkeit gegenüber Mitmenschen
  • Man entfaltet Führungsqualität und Verantwortungsgefühl
  • Man fügt sich in die Gemeinschaft ein, ohne sie zu beherrschen zu wollen
  • Man unterstützt Mitmenschen damit sie ihren eigenen Weg finden

33. Walnut – die Verwirklichungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Im negativen Walnut Zustand fällt es einem schwer sich von alten Gewohnheiten zu lösen. Man hat Mühe eine neue Etappe in seinem Leben zu beginnen. Es fällt einem schwer den nächsten Schritt zu tun. Aber man hätte eine vorhandene Zielvorstellung. Gerade in den Umbruchsphasen, wie zum Beispiel Scheidung, Berufswechsel, Verlassen des Elternhaus, Ortswechsel ist man verunsichert und zweifelt ob dieser Weg der Richtig ist. In dieser Phase ist man auch sehr Aufnahmefähig was das Aussen von sich gibt und diese Zweifel und Verunsicherung werden dann auch verstärkt. Es fehlt einem die Standfestigkeit.
Aber auch bei biologischen Wandlungsphasen (Pubertät, Schwangerschaft, Menopause, Krankheit im Endstadium) eignet sich Walnut gut.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man kann sich von alten Gewohnheiten lösen und neu anfangen
  • Man lässt sich von anderen Meinungen nicht beeinflussen und geht seinen eigenen Weg
  • Man spürt und lebt seine Standfestigkeit
  • Man traut sich das Neue zu. Man geht diesen neuen Weg.

34. Water Violet – die Kommunikationsblüte

Seelische Negativhaltung:

Im negativen Water Violet Zustand geht man innerlich auf Distanz und dadurch wirkt man eingebildet, überheblich oder auch arrogant. Es fällt einem schwer auf Menschen zuzugehen. Man möchte auch nicht das andere sich in seeigenen Angelegenheiten ein mischen. Man macht alles mit sich selbst aus und belastet andere nicht mit seinen Problemen. Man weint selten da man die innere Haltung nicht verlieren möchte. In dem negativen Water Violet Zustand ist man wie in einem Schildkrötenpanzer und man verharrt. Nicht nur gegenüber anderen, sondern auch gegenüber sich selbst.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man ist sehr gerne mit sich allein kann aber auch auf andere zugehen, wenn es die Umstände benötigen.
  • Man ist ein freundlicher toleranter innerlich unabhängiger Mensch
  • In schwierigen Situationen reagiert man sehr ruhig und besonnen und dadurch ist man ein freundlicher charmanter Helfer.

35. White Chestnut – die Gedankenblüte

Seelische Negativhaltung:

Gedanken kreisen endlos im Kopf und man fühlt sich gedanklich im Hamsterrad. Man führt innerlich Selbstgespräche und Dialoge. Man kann die Gedanken nicht abstellen. Auch scheint man das man nicht im gegenwärtigen Moment ist da man sich immer noch Gedanken über das Vergangene macht. Man denkt immer wieder daran was man hätte sagen sollen oder sagen müssen. Auch begleiten Einschlafschwierigkeiten einen oder man wacht in den frühen Morgenstunden auf und das Gedankenkarussell ist wieder aktiv. Oft ist die Folge Konzentrationsschwierigkeit, Müdigkeit und Kopfschmerzen.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Die Gedanken kommen zur Ruhe und die kreisenden Gedanken werden abgestellt
  • Man bekommt einen klaren und flexibel Geist
  • Man kann störenden Gedanken loslassen und sich auf Situationen/Dinge konzentrieren

36. Wild Oat – die Berufungsblüte

Seelische Negativhaltung:

Man hat keine klaren Zielvorstellungen. Die eigene Bestimmung liegt im Unklaren. Die eigenen Talente werden nicht richtig erfasst. Man lebt ein Leben in „Breite“ man sollte aber ein Leben in Tiefe leben. Man tanzt auf vielen Hochzeiten und lässt dadurch viel Energie. Man kann seine Richtung im Leben nicht finden, darum ist man unzufrieden, gelangweilt und frustriert. Man ist ehrgeizig und möchte etwas aussergewöhnliches vollbringen, aber man weiss nicht genau was. Man lebt in ungeeigneten beruflichen und privaten Verhältnissen. Man ist im Leben immer am Suchen… aber man sollte ins Finden kommen.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man erkennt und spürt seine Einzigartigkeit
  • Man erkennt seine Berufung und lebt sie.
  • Man lebt mehr in der „Tiefe“ als in der „Breite“
  • Man ist innerlich ruhig und spürt eine Klarheit dadurch kann man die Tätigkeiten beenden
  • Man setzt und lebt seine Talente und Stärke

37. Wild Rose – die Blüte der Lebenslust

Seelische Negativhaltung:

Man fühlt sich apathisch, teilnahmslos und man hat innerlich aufgegeben. Man spürt keine Lebenslust. Man hat sich selbst aufgegeben. Man fühlt sich innerlich leer. Man nimmt sich selbst nicht mehr wichtig. Man nimmt alles hin macht sich keine Mühe etwas zu verändern. Man ist über die Depression hinaus.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man sagt Ja zum Leben.
  • Man spürt und hat wieder Lebenslust/Lebensfreude
  • Man spürt das das Leben wieder ein Sinn macht

38. Willow – die Schicksalsblüte

Seelische Negativhaltung:

Man hat das Gefühl, dass das eigene Leben nicht gut mit einem meint. Man fühlt sich als Opfer, anstatt gegen das Schicksal anzugehen suhlt man sich im Opfer da sein. Man übernimmt in seinem Leben nicht die Selbstverantwortung. Alle anderen sind schuld oder die Umstände aber nur nicht selbst.

Positive Entwicklungsmöglichkeit:

  • Man macht sich die eigene Selbstverantwortung bewusst und lebt die Selbstverantwortung
  • Man nimmt das Leben selbst in die eigene Hand
  • Man ist sich seiner Schöpferkraft bewusst.

39. Rescue – Erste Hilfe oder Notfalltropfen

Diese Blüten sollten im Notfall zum Einsatz kommen oder wenn man seelisch durcheinander ist. Wenn man in einer stressigen Situation ist. Wenn man zum Beispiel einen Schreck bekommen hat oder ein Insektenstich. Oder bei einen Schock sollten Notfalltropfen dann zum Einsatz kommen, wenn das energetische System erschüttert worden ist.
Die Notfalltropfen sorgen in kurzer Zeit für eine sofortige Aktivierung der körperlichen Selbstheilungsmechanismus. Es bewirkt eine emotionale Stabilisierung.

Inhalt der Notfalltropfen:

  • Star of Bethlehem
  • Rock Rose
  • Impatiens
  • Cherry Plum
  • Clematis