Eintauchen in Deine Tiefe!

    Was sind Bachblüten?

    Bachblüten sind Essenzen die aus den Blüten von ausgesuchten wildwachsenden Blumen, Sträucher, Bäumen auf natürlichen Weisen hergestellt werden.
    Die Bach-Blüten haben den gleichen Namen wie ihr Erfinder Dr. Bach.
    Dr. Edward Bach (1886-1936) war Arzt und Forscher schon sehr früh interessierte er sich für die Zusammenhänge für die Seelischen Situationen und der Krankheiten. Dr. Bach hat insgesamt 38 Blüten-Essenzen entdeckt. 37 Pflanzen und das Quellwasser. In dem er alle von ihm beobachtet Gemütszustände behandeln konnte.
    Die Originale Bachblüten Therapie geht davon aus das jede Krise, Krankheit eine seelische Gleichgewichtsstörung voraus geht.
    Die Blüten sollen helfen den Kontakt zur Seele/inneren Stimme wieder herzustellen und dadurch Erkenntnisse über sich selbst zu bekommen. Das Ziel einer Bachblütenbehandlung ist das seelische Gleichgewicht wiederherzustellen.

    Dr. Bach Philosophie „Heile dich selbst“

    Dr. Bachs Vision, Wunsch war es das die Bachblüten in jede Hausapotheke stehen würde. Er forderte Menschen zur Selbstverantwortung auf. Er sagte das wir alle unsere eigenen Heilmittel in uns tragen.
    Heile dich selbst ist sein erstes Buch.

    Die Einfachheit der Heilmethode

    Dr. Bach drückte immer wieder die Einfachheit seiner Heilmethode aus und betonte,  dass sie nicht weniger wirksam ist, nur weil sie einfach war. Das alles in der Natur einfach wäre.

    Einteilung der Bachblüten in emotionale Gruppen

    Dr. Bach unterschied sieben Gemütszustände und ordnete diese ihren Blüten zu. Bachblüten helfen hier in dem sie eine seelische Harmonisierung herbeiführen. Sie unterstützen die Entfaltung der Persönlichkeit und bringen Stabilität ins Leben. Durch den seelischen Halt nimmt dies auch Einfluss auf die Krankheit.
    Nachdem Dr. Bach alle Bachblüten entdeckt hatte teilte er sie in 7 Gruppen ein. Aber es haben sich im Laufe der Zeit weitere Gefühlsmerkmale entpuppt. Deshalb verzichten viele Experten auf diese Einteilung.

    Warum ist es trotzdem hilfreich

    Manchmal ist es dennoch hilfreich auf diese Einteilung zurück zu kehren. Gerade dann, wenn es darum geht vergleichbare Blütenessenzen zu ermitteln. Auch kann diese Einteilung nützlich sein, wenn man sich einen Überblick über die Themengebiete der Bachblüten verschaffen möchte. Dadurch kann sich ein Hinweis bei der Auswahl der Bachblüten entstehen.

    1. Gefühlsgruppe: Angst und Sorge

    Angst und Sorge hat viele Aspekte. Auch können die Ursachen und Auslöser sich stark unterscheiden. Dr. Bach hat dies in 5 Blüten eingeteilt.

    2. Gefühlsgruppe: Unsicherheit

    Die Unsicherheit zeigt viele Facetten, wie zum Beispiel Wankelmut, Entscheidungsschwierigkeiten, Zögerlichkeit. Dies sind nur einige Charaktereigenschaften. Dr. Bach hat dies in 6 Blüten eingeteilt. Sie sollen helfen wieder Selbstvertrauen, Mut usw zu entwickeln.

    3. Gefühlsgruppe: Mangelnde Abgrenzungsfähigkeit gegen fremde Einflüsse

    Menschen in diesem Zustand fällt es schwer Nein zu sagen. Sich selbst abzugrenzen und seine Bedürfnisse zu spüren. Sein eigenes Leben zu Leben. Aus unterschiedlichen Gründen neigen diese Menschen dazu sich von äusseren Einflüsse lenken zu lassen. Die 4 Bachblüten sollen helfen sich auf seine eigenen Stärken zu besinnen, seine eigenen Bedürfnisse zu leben und seinen eigenen Weg zu gehen.

    4. Gefühlsgruppe: Desinteresse an der Gegenwart

    Verschiedene Ursprung führen dazu das Menschen gedanklich in der Vergangenheit innehalten oder sich in ihre eigene Phantasiewelt abtauchen. Diese Blüten sollen helfen das Interesse auf das Hier und Jetzt zu lenken.

    5. Gefühlsgruppe Einsamkeit

    Die Gefühle der Einsamkeit und der Isolation können sich in verschieden Verhalten zum Ausdruck bringen. 3 Blüten empfiehlt Dr. Bach. Diese Blüten sollen helfen das man das Gefühl der Verbundenheit wieder fühlt.

    6. Gefühlsgruppe: Mutlosigkeit und Verzweiflung

    Oft haben diese Menschen kein besonderes gut entwickeltes Selbstwertgefühlt und auch zu wenig Selbstvertrauen. Angst zu versagen oder auch sich zu blamieren fängt man die Arbeit, das Projekt gar nicht erst an. Durch das Erkennen des Übertriebendes Selbstkritik und Verbissenheit entsteht ein inneres Gleichgewicht. Diese 8 Bachblüten sollen helfen das Selbstvertrauen zu stärken und das Selbstwertgefühl zu stärken. Ein inneres Gleichgewicht herzustellen.

    7. Gefühlsgruppe: Übermässige Sorge um andere

    Menschen in dieser Verfassung machen sich übermässig Sorgen um andere. Sie machen ihr eigen Befinden von anderen abhängig. Ihr übermässiges Engagement, Mitgefühl oder Einmischung in ihr Leben können das eigene Leben belasten. Diese Bachblüten sollen die Wahrnehmung auf das eigene Wohlergehen stärken und auch das Gleichgewicht wieder herstellen zur übertriebenen Sorge und der Sorge.